The Deepth

---

Image 2 title

---

Image 3 title

---

Image 4 title

type your text for 4th image here

Image 5 title

type your text for 5th image here

Newsletterteilnahme

Name:

Email:

Aesculap-Diving


Winterspecial: Bei Anmeldung bis 1. Februar 2015 20% Ermäßigung auf die Specialty Kurse: PADI Self Reliant Diver und PADI Public Safety Diver

Tauchen mit und ohne Behinderungen

Warum?
Die regelmässige Teilnahme an sportlichen Freizeitaktivitäten wirkt sich positiv auf das geistige und körperliche Leistungsbild aus.

Dies gilt auch und gerade für Menschen mit einer Behinderung. Tauchen kann hier, unabhängig vom Grad der Behinderung, einen besonderen gesundheitlichen, therapeutischen und sozialen Beitrag leisten. Unter Wasser befinden wir uns in einem neuen Element. Das Wasser hebt die Schwerkraft auf, Bewegung fühlt sich ruhig an, fällt leicht und wir erlernen und erfahren unsere Physis und unsere Psyche neu. Tauchen stärkt die Beweglichkeit, den Gleichgewichtssinn, die Atmung, den Kreislauf, das Selbstvertrauen ... und...Tauchen ist ein Teamsport.

 

 

Gegenseitige Hilfe und die Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse des Tauchpartners sind im Buddy-System bereits grundsätzlich angelegt. Daher ist es unser Ziel, die Freude am Tauchen jedem Menschen, im Rahmen seiner Möglichkeiten, zugänglich zu machen. Hierzu finden unsere Kurse nach den Standards von Barakuda, IDDA und IAHD statt und beinhalten vor Kursbeginn eine der GTÜM entsprechende, kostenfreie Tauchtauglichkeitsuntersuchung durch  unseren Taucherarzt (Medical Examiner for Divers).

Was und Wie
Zunächst einmal erscheint es uns wichtig festzuhalten....folgende Erkrankungen und Symptome stellen nach einer entsprechenden Risikoanalyse kein Ausschlusskriterium für das Tauchen dar: Amputationen, zentrale Paresen bis zur Tetraplegie, Sehbehinderung, Gehörlosigkeit, Down Syndrom, Muskeldystrophien, Multiple Sklerose, Asthma, Diabetes mellitus u.a.

Jede Erkrankung ist hierbei im Einzelfall mit dem Betroffenen, seinem oder unserem Arzt und unserem Tauchlehrer zu besprechen, so dass eine Einschätzung der taucherischen Möglichkeiten erfolgen kann. danach erstellen wir einen sowohl zeitlich als auch örtlich individuellen Ausbildungsplan, dessen Ziel auch immer die Eingliederung in einen normalen Tauchkurs und unsere regelmässigen Tauchaktivitäten ist.

Auf Anfrage, bieten wir auch gerne therapeutisches Tauchen in Ihrer Einrichtung an. Zu unserem Team gehören neben Handicap-Tauchlehrern und Assistenztauchern, auch zwei Ärzte für Neurologie, Innere und Notfallmedizin.

Unsere Tauchkurse belegen wir nur nach Ihren individuellen Bedürfnissen und persönlicher Absprache. Bitte benutzen Sie dafür unser Kontaktformular oder rufen Sie einfach an!